David Adjaye

knolltextiles_-aswan
© Knoll

Als Teil einer von dem Architekten David Adjaye entworfenen Kollektion digital gedruckter Stoffe zeichnet sich das Gewebe Aswan durch vier verschiedene Farbtypen aus. Die fließenden und dynamischen Übergänge der Stoffe in grün (Elephantine), lila (Bazaar), blau (Lake) und grau (Felucca) überlagern Quadrate der jeweils gleichen Farbfamilie und durchziehen diese mit horizontalen Linien. Benannt nach der ägyptischen Stadt Assuan wird an Aswan die angestrebte Translation der Fasson historischer Gewebe in Form einer Aktualisierung deutlich. Dabei verweisen die Bezeichnungen der vier Farben auf lokale Phänomene oder geografische Eigenheiten, wie beispielsweise den auf dem Nil genutzten Schiffstypus der Feluke oder einen Stausee südlich der Stadt.

Die Technik des digitalen Drucks ermöglicht eine Überführung des weit verbreiteten quadratischen Musters, welches seine ästhetische Referenz in einem kente-Stoff – ein Stofftypus, der von verschiedenen ethnischen Gruppen an der Elfenbeinküste und in Ghana hergestellt wird – findet. Kente-Stoffen wohnen unterschiedliche Symboliken inne, die Sprichwörter oder Ereignisse festhalten und beschreiben.

Textilien haben in der visuellen Kultur Afrikas eine große Bedeutung, sie genießen ein hohes Ansehen innerhalb der Gesellschaft. Eng verflochten mit sozialen und lokalspezifischen Gepflogenheiten können Stoffe als Träger von Erinnerungen oder von Identitätskonstruktionen dienen, eine beschützende Funktion erfüllen sowie als bewusste Kommentare genutzt werden.

knolltextiles_-aswan-2
© Knoll

Durch den Bezug auf neun Städte Afrikas (darunter unter anderem Dakar, Lagos und Kairo), nach denen die neun Textildessins der Adjaye Collection benannt sind, findet ein Verweis auf die hohe Diversität der regionalen Stoffproduktion statt. Die Eigenheiten der Regionen werden in die Stoffe überführt und verschmelzen mit den Elementen der „traditionellen“ Vorlagen. So entsteht mit der Collection auch ein Archiv der afrikanischen Gewebe, wobei die Stoffe bei gleichbleibendem Material einen formalen Wechsel hin zu einer Modernisierung erfahren. Der ursprüngliche Symbolcharakter der kente-Stoffe wird dabei in neue Konnotationen übersetzt, er geht keinesfalls verloren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s